Wir sind eine kleine evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Nordfriesland. Von den 420 Einwohnern (Stand November 2016) des gleichnamigen Ortes sind 251 Mitglied unserer Kirchengemeinde. Darunter sind 126 männlich und 125 weiblich. 51 davon sind getauft aber noch nicht konfirmiert.
Unsere Kirchengemeinde versteht sich als christliche Gemeinschaft und als eine kulturelle Instanz unseres Ortes. Deshalb ist es uns sehr wichtig, selbstständige Kirchengemeinde zu bleiben. Je kleiner eine Kirchengemeinde ist, desto geringer sind die finanziellen Zuweisungen der Landeskirche. Die Unterhaltungskosten für eine Kirche, einen Friedhof und alles was in diesem Zusammenhang notwendig ist, nehmen darauf aber keine Rücksicht. Wir müssen mit unseren bescheidenen Mitteln deshalb besonders sorgfältig umgehen. Geld- und Sachspenden sind uns stets willkommen. Unsere Mitarbeiter (Küster, Organist, Sekretärin) sind stundenweise für uns tätig und in ihren Bereichen sehr engagiert. Der Küsterdienst wird seit April 2018 versuchsweise ehrenamtlich geleistet. Unsere Pastorin teilen wir uns mit den benachbarten Kirchengemeinden Neukirchen und Aventoft.
Unsere Kirche bildet den gefühlten Mittelpunkt und prägt das Ortsbild der aus 17 Ortsteilen bestehenden Gemeinde Rodenäs. Hier, wo fast jeder jeden kennt, bemühen wir uns um ein gutes Miteinander. Wir verbinden Tradition mit Innovation. Wir achten unsere Natur und gehen sorgsam mit ihren Ressourcen um. Was wir mögen und was man hoffentlich an uns mag, ist unsere sprichwörtliche norddeutsche Gelassenheit.

 

Kirchenkaffee im und am Glockenturm