Glockenturm und Geläut:

Im Frühjahr 2015 wurde der Glockenturm neu aufgebaut. Der alte Glockenturm hatte die gleiche Form. Lediglich die Schallluken unter der Dachkante waren anders gestaltet.

Über die Geschichte des Glockenturms und der Glocken können Sie in der Festschrift lesen, die anlässlich der Einweihung des neuen Glockenturms am 05. Juli 2015 erschienen ist.

Die Geschichte der Rodenäser Glocken ab 1753

Erstmalig mit Inbetriebnahme einer zweiten Glocke und einer programmierbaren Läutemaschine ist in Rodenäs eine Läuteordnung erstellt und beschlossen worden. Sie finden Sie mit nachstehendem Link:

Läuteordnung für die Rodenäser Kirche_

Glocke 1 – Die Bachert-Glocke von 1964 mit dem Schlagton a‘
Glocke 2 – Die Stoermer-Glocke von 1926 mit dem Schlagton d “
Durch Anklicken der Film-Links könnt Ihr die Glocken als Video einzeln oder als Zweiergeläut im Glockenturm sehen und hören.

Die Bachert-Glocke beim Abendläuten im neuen Glockenturm

Die Stoermer-Glocke beim Mittagsgeläut im neuen Glockenturm

Zweiergeläut vor einem Gottesdienst

 Die Bachertglocke im alten Glockenturm bis Frühjahr 2015

Mit nachfolgendem Link können Sie sich ein eigenes Geläut zusammenstellen und anhören.
Wenn Sie das Geläut von Rodenäs hören wollen, klicken Sie die Glocke a/1 und d/2 an. Wenn Sie mögen, klicken Sie noch die Glocke fis-ges/1 dazu. Eine solche Glocke wäre ein Wunsch für die Zukunft.

Geläutsimulator der Glockengiesserei Grassmayr